Anreise 24.12 2013
Abreise 28.12 2013
Personen
Bestpreisgarantie
Jetzt buchen
Vorteile der Direktbuchung

Grazer Hauptplatz

 

Grazer Sehenswürdkeiten

Der Mittelpunkt der Welt.
Oder von Graz.

Wer alle Grazer Sehenswürdigkeiten schnell erreichen will, der startet am schönsten Ort, wo alle Straßenbahnen vorbeifahren: Dem Grazer Hauptplatz. So schaut’s nämlich aus. Am Hauptplatz in Graz treffen sich nicht nur die verschiedensten Leute, sondern auch unterschiedlichste Epochen: Ein Hauch Mittelalter dort, eine Spur Renaissance da und dazwischen ganz viel Modernes. Das ist Graz.

Hauptplatz_Graz_Kastner

Hauptsache am Grazer Hauptplatz spielt sich das Leben ab.

 

Der Steiermark ihr größter Platz ist in Graz

Bereits – hört, hört – im Jahr 1160 legte ein schlauer Mann namens Herzog Ottokar III den zentralen Marktplatz in Graz an. Somit ist es noch immer die städtebaulich wichtigste Platzanlage der Stadt. Früher ging er ja mal bis zur Landhausgasse, das ist aber auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr so, denn als das erste große Rathaus in Graz, damals noch im Renaissance-Stil, gebaut wurde, wurde der Platz kurzerhand um die Hälfte verkleinert. Das Rathaus wurde dann reloaded, als es im 19. Jahrhundert einen gewaltigen Zuwachs in der Stadt gab. Dann kam ein Rathaus, das vom Wiener Architekten Büro Wielemann + Reuter direkt ins Herz von Graz gebaut wurde und das wir auch heute noch mitten in Graz bestaunen können.

Die Menschen und ihre Häuser am Hauptplatz in Graz

Das Rathaus beherrscht zwar den Platz, doch hat sich das Leben immer entweder direkt „am Platz“ abgespielt, oder eben innerhalb der Bürgerhäuser, die sich gut rund um den Platz auffädeln. Da wäre zum Beispiel das Luegg Haus, das noch die original Laubengänge von früher hat. Als Eckhaus zur Sporgasse ist es samt Stuckfassade ein richtiger Blickfang in Graz. Das Haus der Adler Apotheke hat es zwar in sich, aber auch der skulptierte Adler auf der Fassade aus dem Jahr 1535 ist ziemlich beeindruckend. Und dann hätten wir da noch das Palais Stürgkh direkt am Hauptplatz in Graz, das stets im Besitz einer Händlersfamilie war, die im Jahr 1532 in den Adelsstand gehoben wurde.

Rathaus_Graz

Der Bürgermeister regiert in einem der schönsten Häuser der Stadt.

 

 

Konglumerat aus Farben und Formen mitten in Graz

Viel gibt es nicht, was man am Grazer Hauptplatz, im Herzen von Graz, nicht erledigen könnte. Essen kann man hier auf jeden Fall ausgezeichnet. Vorausgesetzt man mag Würstl. Denn die besten Würstlstandln von Graz, die noch dazu gehörig zur Atmosphäre des Platzes beitragen, stehen hier und geben der Stadt Graz ihren Puls. Noch dazu kann man sich neben der Käsekrainer mit Senf und Kren natürlich auch etwas Süßes beim „Jodl“ genehmigen. Der hat allerlei Zeug aus allerlei Teilen der Welt. Und warum nicht danach noch ein gesunder Obst-Smoothie? Wäre man eine Webcam, und würde von oben auf den Hauptplatz schauen, dann würde einem nicht so schnell fad werden.

Hauptplatz_Statue_Graz

Erzherzog  Johann ist des Nächtens ganz dramatisch beleuchtet.

Veranstaltungen in der Genusshauptstadt

Dass in Graz immer was los ist, hat natürlich auch damit zu tun, dass hier alle Leute zusammenkommen. So wie sie sind. Ohne Auto, aber vielleicht mit dem Rad. Persönlicher und kommunikativer treffen sie sich am Grazer Hauptplatz und wohnen – mit etwas Glück – einer der vielen Veranstaltungen bei, die im Laufe des Jahres hier veranstaltet werden. Da wäre zum Beispiel das Aufsteirern, oder Konzerte, Tanzshows, da lässt sich das Grazer Citymanagement schon einiges einfallen. Früher einmal war hier auch immer was los. Einerseits fand der Markt statt, Graz war ja ganz wichtiges Handelszentrum. Da waren Jahrmärkte gang und gäbe. Gewohnt haben am Ende der Grazer Herrengasse hauptsächlich Bürger beziehungsweise die Händler selbst. War ja auch praktischer so.

Rathaus_Graz_Statue

Altes Rathaus – große Tradition.

 

 

Fotocredits: Graz Tourismus/Harry Schiffer; Katharina Maria Zimmermann

Newsletter bekommen
x