Anreise 24.12 2013
Abreise 28.12 2013
Personen
Bestpreisgarantie
Jetzt buchen
Vorteile der Direktbuchung

Schloßbergbühne Kasematten

Graz

Einzigartige Stimmung am Schlossberg


Ein Open Air am Berg mitten in der Stadt? Das klingt ja fast ein bisschen utopisch. Aber Graz macht es möglich. Der 123 Meter hohe Schloßberg hat nicht nur einen alten Uhrturm und ein paar gute Gastronomen zu bieten, sondern auch eine 1A Konzertlocation: Die Kasematten Graz.

Die Grazer Kasematten

Kasematten_Graz

Der letzte Rest der Grazer Burg sind heute die Kasematten.

Bereits in den 1930er Jahren gab es auf dem Kasematten-Gelände eine Bühne mit Zuschauerraum. Ob die Atmosphäre zwischen Uhrturm, Liesl und anderen Resten der einstigen Befestigungsanlage damals schon so schön war, können wir nicht sagen. Heute ist die Kasemattenbühne eine der geilsten Konzert Locations in Graz. Egal ob Pop, Jazz oder Rock. Egal ob Parov Stelar oder Gala Abend. Die Kasematten am Schloßberg haben ihren ganz eigenen Stil, schöne Musik zu transportieren. Und für alle, die es mit der Angst zu tun bekommen: Bei Schlechtwetter verwandeln sich die Kasematten keinesfalls in eine Badewanne, denn das Architektenduo Gilly und Jörg Mayer hat sie 1987 mit einer mobilen Überdachung ausgestattet, die schwuppsdiwupps rauskommt, wenn die ersten Tropfen fallen.

Kleine Kasematten alias „Dungeon“

Doch es gibt in Graz nicht nur einen Ort für Veranstaltungen, der sich Kasematten nennt. Es gibt auch noch die Uhrturm Kasematten, die auch unter dem Namen „Dungeon“ bekannt sind. Hier fühlen sich insbesondere experimentelle Musikformen wohl. Und wem es doch einmal zu viel wird, der nimmt am besten den Notausgang und ist damit direkt im wunderschönen Herbersteingarten mit perfektem Blick auf das nächtliche Graz.

Alle Fotos: Peter Palme

Eine der Spielstätten mit Geschichte

Der Grazer Schloßberg hatte ja vor dem Jahr 1809 eine eindeutige Attraktion zu bieten. Damals wurde sie zwar noch nicht als solche eingeschätzt, sondern eher als Befestigungsanlage. Aber wäre die Grazer Burg am Schloßberg Anfang des 19. Jahrhunderts nicht geschliffen worden, dann hätte Graz heute – wie auch Salzburg – eine ansehnliche Burg am Berg. Doch es kam wie es kam und das Gebäude wurde 1809 von den Truppen Napoleons gesprengt. Einige wenige Ruinen blieben erhalten, darunter befinden sich auch die Backsteinmauern der Kasematten, deren Freiluftbühne im Jahr 1937 mit Beethovens “Fidelio” eröffnet wurden.

Kasematten_Buehne_Graz

Die Stimmung in den Schloßberg Kasematten ist einzigartig.

Veranstaltungen am Schloßberg

Der ehemalige Burggraben des 1578 angelegten Schloßhauptmannsamtshauses und das riesige Kellergewölbe bilden heute den Raum, wo Parov Stelar, The Naked and Famous und viele andere die Musik zelebrieren. Wer also heutzutage in den Schloßberg Kasematten ein Konzert oder eine Veranstaltung besucht, der kann sich sicher sein, dass die Atmosphäre unvergesslich wird. Denn die Backsteinmauern, in die sich die Logen einkuscheln, haben eine ganz besondere Ausstrahlung. Spätestens seit der Generalsanierung 2009 steht Open Air Festivals und Konzerten jedes musikalischen Genres nichts mehr im Wege.

Kasematten_Tag_Graz

Ein volles Haus kommt hier nicht gerade selten vor: Grazer Schloßbergkasematten