Anreise 24.12 2013
Abreise 28.12 2013
Personen
Bestpreisgarantie
Jetzt buchen
Vorteile der Direktbuchung

Styriarte

Graz im Festspielfieber

Grazer Veranstaltungen

Wenn der Juni sich zum Juli neigt, dann wird wieder klassische Musik gespielt in der steirischen Landeshauptstadt. Denn dann ist Styriarte-Zeit. Seit 1985 kommen jedes Jahr Klassik-Begeisterte nach Graz, um den wunderschönen Klängen des Concentus Musicus Wien und des Chamber Orchestra of Europe zu lauschen. Und natürlich, um Nikolaus Harnoncourt bei der Arbeit auf der Styriarte zu beobachten.

styriarte_musiker_konzert

Hervorragende Musiker machen die Styriarte zum Erlebnis

 

Stadt und Land

Die Styriarte beschränkt sich nämlich schon längst nicht mehr allein auf die Stadt Graz, sondern die Faszination der klassischen Musik hat bereits auf umliegende Gebiete übergegriffen: Die Stainzer Pfarrkirche machte den Styriarte Anfang, Stift Rein oder auch der Römersteinbruch in Wagna sowie das Benediktinerstift St. Lambrecht reihen sich in die ehrwürdigen Austragungsorte der Styriarte Veranstaltungen in der Steiermark.

 

Der Glanz der Steirischen Styriarte

Was ist das Besondere an der Styriarte als Musik Festival? Erstens dass es an einer wunderschönen Location stattfindet, der gut erhaltenen Altstadt von Graz und an vielen weiteren Veranstaltungsorten, die allesamt das Feeling der Musik auf höchstem Niveau unterstreichen. Bahnbrechende Dirigenten wie Nikolaus Harnencourt, der sein Ensemble genial führt, machen das Festival zu einem besonderen Ereignis. Ein Besuch der Styriarte verspricht also ein Festspiele Erlebnis in unvergesslichem Rahmen zu sein.

 

Der Klassiker der Stadt Graz

Dass Salzburg DIE Festspielstadt schlechthin ist, will ja an dieser Stelle gar keiner anfechten. Aber die Styriarte in Graz ist keinesfalls zu verachten und wartet jedes Jahr mit einem originellen Titelthema auf, das einen in andere musikalische Welten entführt. 2014 zum Beispiel nimmt einen Nikolaus Harnoncourt an die Hand und zeigt dem Publikum den Zauber der Natur. So werden in der Musik thematische Zusammenhänge gesucht, die sich dann hören und fühlen lassen. So wird im steirischen Graz eine der schönsten Nebensachen der Welt ganz prominent: Die Musik.

Stefaniensaal_Styriarte

Der Stefaniensaal  ist einer der schönsten Konzertsäle in Graz

Die Festspiele kommen nach Graz

Die steirischen Festspiele hießen von Anfang an „Styriarte“, doch haben sie sich über die Jahre verändert. Nicht nur Leiter und Intendanten wechselten, sondern auch die Grundgesinnung und vor allem auch die Austragungsorte abseits von Graz. Während die ersten Festspiele in der Steiermark noch unter dem Motto jeweils eines Komponisten standen, ist es heute ein Titelthema, das das Publikum beigeistert. „Brüche und Brücken“, „Raum und Klang“ sowie „Sommer Nacht Traum“ lösten Johann Sebastian Bach, Monteverdi, Haydn oder Schubert ab. Doch die Neuorientierung der steirischen Festspiele brachte nur neuen Wind in die Veranstaltungen. Und die neuen Locations steuerten natürlich ihr Übriges dazu bei.

Styriarte_Dirigent

Michael Hofstetter  gibt den Ton an

Fotos (c) Werner Kmetitsch